Ihr Logo hier
Unser Stundenplan
Unser Stundenplan
Achtung: Schulausfälle werden ausschließlich auf dieser Seite  angezeigt oder im Radio bekanntgegeben!
banner 180x150 gemobbt

Unsere Schule

Kurzprofil: Gottfried-Linke-Realschule  

Unsere Schule ist Mitglied im Qualitätsnetzwerk  Niedersachsen          
   
Kollegium.jpg
Die Gottfried-Linke-Realschule ist eine 3-4zügige Realschule mit ca. 550 Schülerinnen und Schülern und ca. 40 Lehrerinnen/Lehrern in Salzgitter-Lebenstedt im Ortsteil Fredenberg inmitten eines Schulzentrums mit Hauptschule, Gymnasium und Berufsbildenden Schulen. Der Einzugsbereich der Realschule besteht überwiegend aus dem Wohngebiet des Fredenbergs.
Im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt“ der Stadt Salzgitter haben sich alle Schulen im Zentrum nach § 25 NSchG zu einer Zusammenarbeit zur Umgestaltung des schulischen Umfeldes verpflichtet. Durch ihr Profil (Leistungskultur und Berufsorientierung) hat die Schule traditionell gute Verbindungen zu örtlichen Institutionen:
Vereinen, Kirchen, vor allem aber zum Partnerbetrieb Alstom GmbH, zur Wirtschaftsvereinigung Salzgitter sowie zum Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft BNW (Netzwerkarbeit) als auch zum Fredenberg-Forum (Jugendzentrum).
Die Schule ist Gründungsmitglied des Präventionsrates der Stadt Salzgitter. Sie arbeitet bereits seit vielen Jahren intensiv an der Entwicklung eines eigenständigen Schulprofils. Sehr viele Anregungen bekam die Gottfried-Linke-Realschule durch die Teilnahme am BLK-Modellversuch „Verbund selbstwirksamer Schulen“.

Durch unser Schulprofil (Arbeits- Berufsorientierung und Lernkultur verbessern) haben wir uns zu einer Arbeit verpflichtet, die einen erweiterten Lern- und Leistungsbegriff, d.h. die Entwicklung von Kompetenzbereichen, in den Vordergrund stellt. Die unterrichtliche Umsetzung der Entwicklung dieser Kompetenzbereiche soll durch entsprechend überarbeitete schulische Arbeitspläne aller Fächer, durch kontinuierliche Fortbildung des Kollegiums sowie durch Methodentraining im konkreten Unterricht gesichert werden.